HUACACHINA

26.10.2019

Unser nächster Halt führt uns in die Atacamawüste. Die aufmerksamen Leser unter euch werden sich jetzt vielleicht wundern wieso jetzt schon wieder die Atacamawüste am Programm steht, schließlich war einer unserer ersten Blogbeiträge über die Atacamawüste. Nein, wir fahren nicht zurück nach San Pedro.

Die Wüste erstreckt sich über ungefähr 1200 Kilometer entlang der Westküste Südamerikas und dieses Mal verschlägt es uns in die nördliche, in Peru gelegene Region und zwar in einen ganz speziellen Ort: Huacachina

Huacachina ist eine Oase wie aus dem Bilderbuch. Inmitten eines Ozeans aus Sanddünen liegt ein kleiner, von grünem Bewuchs umgebener See der zahlreiche Touristen aus nah und fern zu sich lockt um dieses Postkartenmotiv zu bestaunen. Doch vor allem Freunde der adrenalinerhöhten Nachmittagsgestaltung kommen hier auf ihre Kosten, denn das Angebot ist vielfältig: Dünen Buggy fahren, Sandboarding, Paragleiten,.. hier gibt‘s ’was zu erleben!

Und endlich wird es warm. Huacachina ist der Anfang vom Ende der kalten Temperaturen unserer Reise und wir freuen uns sehr darüber. Wir machen es uns in unserer eigenen kleinen Oase bequem. Mitten im braunen Nirgendwo ergattern wir eine süße Unterkunft in einem Hostel mit eigenem Pool, gutem Essen, nettem Service und in Badehose und Bikini genießen wir das Sommerfeeling. Juhu, das fühlt sich an wie klassischer Urlaub! Unsere Abende verbringen wir entweder in einem der Hostels – den einzigen Orten in denen auch zu späterer Stunde noch Leute anzutreffen sind – oder bei uns am Pool, inklusive gratis Pisco-Sour mix-und-trink-Kurs.

Unter Tags nutzen wir das Angebot vor Ort: Buggytour mit inkludiertem Sandboarding. Anfangs sind wir skeptisch ob es sich wirklich lohnt, aber kurz nach dem Start ist jeder Zweifel verflogen. Der erfahrene Fahrer schießt mit uns im Buggy über die steilen Dünen. Das erklärt jetzt auch das Geschrei anderer Touristen der letzten Tage, denn wenn der Karren über eine 90 Grad-Dünenkante brettert und es sich anfühlt als wäre man für mehrere Sekunden im freien Fall, dann ist es wirklich schwer den Mund zu halten!

Während der Fahrt stoppen wir zum Sandboarden. Mit highspeed rutschen wir am Bauch liegend die riesigen Hänge hinab. Ein adrenalinreicher Heidenspaß und man hat richtig lange etwas davon: Der Sand ist nachher wirklich ÜBERALL!

Am letzten Tag erklimmen wir die 100 Meter hohen Dünen zu Fuß. Ein sehr anstrengendes unterfangen, aber wir werden mit dem bis jetzt schönsten Sonnenuntergang unserer Reise belohnt.

Das nächste Ziel ist danach schnell anvisiert: Paracas, das Galapagos Perus.

Unsere Tipps für eure Reise:

  • In der Umgebung Huacachinas gibt es tolle Weingüter. Wenn man genügend Zeit hat lohnt es sich einen Abstecher dorthin zu machen – Vorsicht, die Öffnungszeiten sind sehr un-westlich.
  • Die Kombination aus Dünenbuggy und Sandboarding hat ein extrem gutes Preis-Leistungsverhältnis und ist sehr empfehlenswert. Wer unbedingt will kann um mehr Geld für ca 3 Stunden mit einem echten Snowboard über die Dünen carven. Wer noch mehr Geld hat kann sich selbst einen Buggy ausborgen. Die Fahrer sind allerdings sehr erfahren und wissen wie schnell und in welchem Winkel sie fahren können, deshalb denken wir, dass es den Preis nicht wert wäre selbst zu fahren.
  • Die Aussicht von einer der großen Dünen über die Sandwüste ist spektakulär und die Sonnenuntergänge sind atemberaubend – ein Highlight jeder Reise!
  • Es gibt ein Wild Rover Hostel in Huacachina. Dort gibt es jeden Abend Unterhaltung für Publikum in ihren Zwanzigern mit preiswertem Essen und Getränken.  Ansonsten ist in Huacachina off-season eher tote Hose. Deshalb gibt es für uns auch hier das prädikat empfehlenswert.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s